CUPRA Formentor e-HYBRID - Flexibler Hybridantrieb - die Fahrmodi

  • vor 3 Jahren
Der CUPRA Formentor e-HYBRID startet immer im vollelektrischen Modus, sofern die Batterie ausreichend aufgeladen ist. Während der Fahrt schaltet er auf den Hybridmodus um, wenn die Ladekapazität der Batterie unter einen bestimmten Grenzwert fällt oder die Geschwindigkeit 140 km/h übersteigt.

Im Hybridmodus stehen wiederum zwei Möglichkeiten zur Auswahl: Hybrid-Auto und Hybrid-Manual. Hybrid-Auto ist die Standardeinstellung, wobei der Antrieb automatisch so geregelt wird, dass die Batterieladung optimiert ist.

Wenn der Ladezustand der Batterie zu weit sinkt, schaltet der Antrieb wieder in den Hybridmodus zurück. Sobald das Fahrzeug eine Ladestation erreicht, kann die Batterie in knapp 3 Stunden und 40 Minuten über ein 3,6-kW-Ladegerät, wie zum Beispiel die CUPRA Wallbox, aufgeladen werden. An einer 2,3-kW-Steckdose beträgt die Ladezeit fünf Stunden.